Monat: September 2014

Mesa Verde

Unser Weg nach Cortez führt uns jetzt nach Colorado. Das Theaterstück, das die Wolken vor uns aufführen, ist gigantisch. In Monticello trinken wir unseren Espresso bzw Americano. Alles wird plötzlich türkis-bunt, wie der Gecko auf der Hauswand. In Südcolorado, das fruchtbar und dicht besiedelt ist – dennoch liegen die Farmen und Ranches durch die riesigen…



Canyonland 2

Wir wollen unbedingt noch den Arches Nationalpark besuchen. Aber auf dem Weg dorthin gibt es noch viel zu sehen. Wir lassen uns Zeit. Die Weiterreise: ein Traum an Landschaft. Der Bryce Canyon winkt uns noch rot hinterher, dann ändern sich die Farben ins Gelbe und Graue, jedoch nicht unsere Faszination. Und dann biegen wir ab…



Moto Guzzi California i und HD electra glide – ein Vergleich

  Es bietet sich an, die beiden Motorräder vergleichend zu betrachten, nennt man doch nicht von ungefähr die Guzzi die italienische Harley. Um es kurz zu machen: Ein echter Vergleich fällt mir schwer, da ich 1. zuhause meistens ohne Sozia fahre und 2. ohne Anhänger. Gut,  bei längeren Aufenthalten kopple ich den natürlich ab und…



Neues ums Motorrad oder shit happens

Nachdem ich endlich in mühevoller Handarbeit – an Ingrid und Wiebke denkend – kunstvoll meine Löcher in der Kombihose mit 2 Stoffstickern aus diversen Nationalparks übernäht habe, fordert eine weitere Unaufmerksamkeit ihren Tribut: Bei einem Zwischenstopp rutscht mir der Ärmel der Jacke vom Sitz und fällt über den Auspuff, was ein Schmelzloch hervorruft, dessen Ausmaße…



Indianer – Native People

„Great Spirit, Great Spirit, my Grandfather, all over the earth the faces of living things are all alike….Look upon these faces of children without number and with children in their arms, that they may face the winds and walk the good road to the day of quiet.“ (Black Elk (1863-1950) Oglala Sioux holy man.) Großer…



Canyon Land

Der Grand Canyon In Williams, einer netten kleinen Stadt, haben wir übernachtet. Dann durchquerten wir Steppe und Kiefernwälder. Wir passierten die Einfahrt zum Nationalpark und der Kiefernwald setzte sich fort. Da, völlig unvermittelt, tat sich der Grand Canyon zum ersten Mal vor uns auf, so plötzlich aus dem Wald heraus, noch im morgendlichen Dunkel, gänzlich…



Weite

Die Weite der Mojave-Wüste, staubig, trocken, heiß, mit einem Meer der eigenartigen Joshuatrees und durchaus nicht so unbewohnt, wie diese scheinbar unwirtliche Gegend vermuten lässt, 12► die Weite der Nevada-Wüste hinter Las Vegas, ein Salzsee, 3 Tankstellen ohne Benzin, gerade da, wo es nötig ist – wir können die 50 Meilen bis zur nächsten funktionsfähigen…



Hyperlativ Las Vegas

Zu groß, zu hell, zu bunt, zu viel, zu weit, zu kitschig, zu unperfekt perfekt, zu ….und vor allem zu heiß! Aber faszinierend. Die Stadt: die am schnellsten wachsende der USA. Jedes Jahr 90.000 Zuwanderer; innen der bunte Kern, außen herum reihenweise Siedlungen aus wüstenfarbenen höchstens zweistöckigen Häusern. Die Hotels: gigantisch! Riesige gold-, silber- oder…



HappyBirthday

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag allen Septemberkindern. Heute speziell Dir, lieber Jonas aus SH zum 25. Wir hoffen, Du hast einen wundervollen Tag irgendwo in USA. Astrid und Martin



Teddy in der Mission

Als die Omi und der Opa Martin nach Santa Barbara gefahren sind, haben sie mich mitgenommen in eine Mission. Das ist wie ein Kloster. Mönche sind vor 200 Jahren nach Amerika gekommen und haben eine Kirche gebaut. Damals haben hier Indianer gelebt, und die haben nicht an den katholischen Gott geglaubt, sondern an einen anderen…