Mesa Verde

Unser Weg nach Cortez führt uns jetzt nach Colorado. Das Theaterstück, das die Wolken vor uns aufführen, ist gigantisch.

In Monticello trinken wir unseren Espresso bzw Americano. Alles wird plötzlich türkis-bunt, wie der Gecko auf der Hauswand.

In Südcolorado, das fruchtbar und dicht besiedelt ist – dennoch liegen die Farmen und Ranches durch die riesigen Grundstücksgrößen weiter auseinander als in Europa – wirkt, v.a. in den Städten, die mexikanische Kultur schon weit hinein.

Wir sind jetzt in Montezuma County und müssen aufpassen, dass uns seine Rache nicht ereilt. Aber wir haben Glück 🙂

Bei einem Stop, als ich zurücklaufe, um diese zahlreichen, auf einem Grundstück verstreuten Rostkisten zu fotografieren,

und noch ein paar Prairiehunde, die aus ihren Löchern kommen, mit ihrem munteren Fangenspiel meine Aufmerksamkeit auf sich ziehen, sieht Martin einen Hund auf der Straße laufen und stoppte die Autos einer Richtung runter. Ein Truck auf der Gegenseite erwischt ihn trotzdem. Wir sind sehr traurig.

In Cortez logieren wir in der Aneth-Lodge, die erste, die auch Putzlappen für Motorrad bzw. Auto und Stiefel bereitstellt. Es ist sehr schön dort. Nur zu empfehlen.

Da uns Regen vorausgesagt wurde – was sich dann nicht bestätigt, besuchen wir Dolores, ein köstliches, kleines, verschlafenes Westernstädtchen in einem hübschen Tal mit der Galloping Goose und dem schönen Anasasi Museum, das bereits in “Indianer – Native People” Erwähnung fand.

Am nächsten Tag machen wir uns endlich auf den Weg in die Mesa Verde, den “grünen Tisch”, der seinen Namen voll verdient. Große Teile waren des öfteren von Waldbränden heimgesucht worden, was sich noch gut erkennen lässt. Die Pueblos sind sehr beeindruckend, wie Ihr schon im oben angegebenen Kapitel sehen könnt. Der Nationalpark ist anders als bisher, aber eröffnet uns wie immer traumhafte Ausblicke. Und die kleinen Wanderungen durch die hohen Eichen zu den Pueblos unter den Felsüberhängen  genießen wir sehr. Durch die Höhe haben wir angenehme Temperaturen.

Den schönen Tag beschließen wir in einem kleinen mexikanischen Restaurant nahe unserer Lodge bei Margherita und einem köstlichen Essen!!