Das Aquarium in Newport – ein Rundgang

Ein dichtes Grau hat sich über Oregon gelegt, während wir weiter gen Süden fahren. Und schon brauchen wir die Regenkombis. Meilen um Meilen auf nasser Straße durch nicht enden wollende Wälder. Gerade heute haben wir eine größere Strecke geplant. Die Visiere voller Tropfen, die kalten Hände in feuchten Handschuhen beschließen wir eine Unterbrechung in Newport im berühmten Aquarium, das wir schon aus einer Doku im Deutschen Fernsehen kennen. Durch eine wunderschön nachgebaute Felslandschaft landen wir bei den Seeottern, die gerade gefüttert werden. Durch Höhlen in den Wänden können wir Seelöwen und Seals bei ihren Tauchgängen beobachten und noch so allerlei. Kommt doch mit rein!

Nun wandern wir noch zusammen ins “offene Meer”.

Oh, ein Tunnel unter Wasser, gestopft voll mit Menschen, wir alle umgeben von Haien und anderen Tiefseefischen, unter uns, seitlich, über uns! Natürlich spiegelt das Glas. Aber das tut doch dem Eindruck keinen Abbruch, oder?

Es regnet noch immer, und der Pazifik schäumt vor Wut.

Nun aber schnell nach Florence in ein Motel und ab unter die warme Dusche.